Home
Are Waerland
Aktuelles
Rezensionen
Gesunde Lebensweise
Gesundheitskraftpunkte
Spirituelles
Bücher
Gedichte
Erzählungen
Schriften - Übersicht
Angebot
Über mich
Impressum
Links
Shop


... zu meiner Seite über Gesunde Lebensweise


sebastian-stranz.de
lebensreform-heute.de
vollwert-vegan.de


*************************************************************

letzte Änderungen:

12.04.2014 - Rezension "Vegan for Youth"


06.03.2014 - Rundbrief "Lebensreform heute"

18.01.2014 - Rezension Franchezzo, "Ein Wanderer im Lande der Geister"

23.11.2013 - Rezension "Die Essener - Kinder des Lichts" von Wilson/Prentis

06.09.2013 - Heilsein, Krankheit, Heilung

31.08.2013 - Rezension: Köstliche Revolution
                  mit Rückmeldungen und meinen Antworten unter
                  Rückmeldung




(Klicken auf das Bild führt zum Artikel)


Christus wiederentdecken

Befreit von alten Dogmen
zu den Wurzeln der eigenen Kultur finden

Karol, der Weißmagier

- Was ist eigentlich das Lebenselixier der Alchemisten?
- Was bedeuten die Verstrickungen der Co-Abhängigkeit?
- Welche Entwicklungschancen können sich daraus für den Angehörigen eines Süchtigen ergeben?
- Welche Rolle spielt die Spiritualität auf einem Weg der ganzheitlichen Gesundheit?


Mit all diesen Fragen setzt sich dieses "Gesundheitsbuch in Romanform" auseinander und erzählt, ganz nebenbei, "ein alternatives Ende" der Lebensgeschichte des legendären sowjetischen Pädagogen Anton Semjonowitsch Makarenko.

Der Vollwertweg

Die Essenz meines bisherigen Ernährungsweges:
Ein radikaler Ansatz, der aber, weil naturgemäß, leicht umzusetzen ist.
(neue erweiterte Auflage, enthält neue Erkenntnisse über die Konsequenzen aus dem Low Carb-Ansatz für den Vollwert-Vegetarier)

Roh macht froh!

Ein Befreiungsbuch für den Ernährungsfanatiker. Der tiefere Sinn des Buches ergibt sich aus dem Untertitel: "Ganzheitliche Gesundheit und der Stufenweg der Ernährung". Das weist darauf hin, dass die Ernährung nicht alles ist, sondern dass sie eingebettet sein sollte in eine ganzheitliche harmonische Gesundheits- und Persönlichkeitsentwicklung.


Dann gibt es weder Gründe für den Rohköstler, überheblich zu werden und zu meinen, die Vollendung erreicht zu haben, noch gibt es Gründe für alle jene, die sich an der hundertprozentigen Rohkost "die Zähne ausbeißen", ein schlechtes Gewissen zu haben oder sich minderwertig zu fühlen. Ein Buch, das weg davon will, die Rohkost-Lebensweise abzulehnen oder zu idealisieren. Es möchte aufzeigen, dass die Rohkost-Lebensweise ein möglicher Schritt sein kann auf dem Weg der Weiterentwicklung, dass sie aber nicht das zentrale Ziel dieses Weges darstellt.


**********************************************************


Denn Heilwerden heißt Ganzwerden (griechisch "holos", englisch "whole" = ganz).

Hier geht es um eine ganzheitliche Gesundheit, die den ganzen Menschen erfasst:
Körper, Seele, Geist.
Fehlende Anteile - Potentiale, die brachliegen - werden erweckt und integriert.
Gesundheit ist nicht etwas, was man hat, sondern was man lebt!

Hier geht es um die Gesetze der Gesundheit, die jeden betreffen,
ob krank oder gesund, ob alt oder jung.

Wie es möglich ist, eine überdurchschnittliche Gesundheit zu erlangen und zu erhalten - ohne großen Kostenaufwand, dafür mit viel neuer Inspiration und neuem Lebensmut.

Was motiviert uns überhaupt, uns mit der Gesunden Lebensweise zu befassen?
Der große finnisch-schwedische Lebensreformer Are Waerland (1876-1955) schreibt:


Das Waerland-System (die gesunde Lebensweise) kann sich aber erst dann in seiner ganzen Tragweite auswirken, wenn sich die Gesunden seiner bemächtigen, wenn die Menschen, auch ohne durch Krankheit und Not veranlasst zu sein, in gesundem oder verhältnismäßig gesundem Zustand sich der gesunderhaltenden Lebensführung zuwenden. Dann wird die Einsicht und das volle Bewusstsein der Verantwortung dem Leben gegenüber den Antrieb geben.

Es muss ein Antrieb sein, der vom Geistigen ausgeht.



Auch hier ist wieder die Ganzheitlichkeit angesprochen. Denn es geht nicht nur um die körperlichen Gewohnheiten Ernährung und Bewegung. Der Volksmund sagt:

Essen und Trimmen – beides muss stimmen.

Das ist richtig, aber auch wenn man diese beiden Bereiche – Ernährung und Bewegung – mit einbezieht, hat man noch lange keine Ganzheitlichkeit hergestellt. Wesentliche Potentiale sind im Leben vieler Menschen abgespalten:

-  Freude und Sinnerfüllung im Beruf,
-  Innigkeit und Harmonie in den sozialen Beziehungen,
-  Innigkeit und Ekstase im Religiösen,
-  Sicherheit in einer gewachsenen Weltanschauung,
Verantwortung dem Leben gegenüber.

Viele Menschen haben diese Potentiale von sich abgespalten, weil sie sie für unerreichbar halten. Wir können in dieser Abspaltung leben und durch „Essen und Trimmen“ vielleicht ein bischen gesundwerden – aber ganz sicher nicht in einem ganzheitlichen Sinn heilwerden. Zum Heilwerden bedarf es einer neuen Vision vom Menschsein. Zur ganzheitlich gesunden Lebensweise gehört die Spiritualität, so wie zu einer ganzheitlichen Spiritualität auch die Beschäftigung mit Ernährung und Bewegung gehört.

Im Spirituellen liegt nach Are Waerland die beste Triebfeder jeder Lebensreform. Aber natürlich ist es auch dann nicht zu spät, wenn bereits die Krankheiten uns darauf hinweisen möchten. dass in unserem Leben etwas nicht stimmt. Wichtig ist es nur, sich dessen bewusst zu sein, dass die Lebensreform uns nicht nur durch „Essen und Trimmen“ zu einer körperlichen Gesundheit verhelfen soll. Sondern sie soll uns auch dahin führen, die obengenannten Potentiale zu erschließen, die erst eine wahre Lebensqualität ausmachen. Dann kann sogar in der Krankheit das Positive entdeckt werden, weil sie uns auf diesen Mangel hinwies.


Es ist das besondere Anliegen dieser Gesundheitsseite und meiner Schriften,
diese Ganzheitlichkeit zum Ausdruck zu bringen.

Die Lebensreform hilft dem Gesunden, gesund zu bleiben,
- aber auch dem Kranken, wieder gesund zu werden.
Diese Seiten sollen Ihnen als Wegweiser dienen.
Ich möchte Sie auf diesen Seiten und mit meinen Büchern
informieren und inspirieren,
auf dass Sie zu Ihrer eigenen Lebensreform finden.

Ihr Sebastian Stranz


(gewidmet: Are Waerland)



************************************************************

Kontakt, Kritik, Fragen, Anregungen, Kommentare:



>Are Waerland